Warum lassen sich am HUB-GM200 nur 0-10V-Signale verarbeiten?

Viewed 160

Habe festgestellt, dass ich an meinem HUB-GM200 nur 0-10V-Signale verarbeiten kann. Bei 4-20mA-Signalen wird lediglich ein fixer Wert angezeigt. Bei einem zuvor in Betrieb genommen HUB-GM100 traten diese Probleme nicht auf. Habt Ihr eine Idee?

4 Answers

Habe das Problem mit den 4-20mA-Signalen soeben wieder gehabt. Draufhin habe ich kurz auf 0-10V umgestellt + gespeichert dann wieder auf 4-20mA + gespeichert -> läuft wieder.

Hallo Markus,
das klingt eher nach einem Hardware-Thema, das wir genauer untersuchen müssen. Wir werden das intern mal besprechen und uns dann melden, wie wir weiter verfahren.

Ich habe das Gateway nochmal kpl. neu gestartet. Jetzt funktionieren auch die 4-20mA-Signale mit allen zuvor getesteten Sensoren.
Sobald des Gerät kpl. spannungsfrei war sind die 4-20mA-Ausgänge wieder neu blockiert.

Das Problem wurde in SIINEOS 2.7.6 gefixed. Wir sind derzeit noch im QA-Prozess, allerdings kannst du die vorläufige Test-Version schon unter https://download.inhub.de/siineos/updates/siineos-standard-armhf-update-v2.7.6.raucb herunterladen und testen (kann sich bis zum finalen Release nochmal ändern). Wir haben die I/O-Signale für das HUB-GM200 softwareseitig komplett überarbeitet, so dass es die Aufteilung in AIN/DIO vom HUB-GM100 nicht mehr gibt. Stattdessen kann jetzt für jeden I/O der entsprechende Modus (AIN/0…20mA, AIN/0…10V, Digital Input, Digital Output) explizit konfiguriert werden. Der Modus wird jetzt auch beim Hochfahren richtig initialisiert.

Wichtig: bestehende HUB-GM200-I/O-Einheiten bitte Löschen und neue anlegen, so dass die Signale passen.